De Pönk — Bureau Culinaire.

Es war eine lange, spannende kulinarische Reise. Auf fünf Kontinenten haben wir uns durch die Rezepte und Köstlichkeiten dieser Welt fotografiert, gekocht und gestylt. Was uns verbindet?Die Liebe zum Essen und der Blick für das perfekte Motiv. Wir sind prämierte Food Directors, Food Fotografen, Foodstylisten und Kochbuchmacher. Wir sind De Pönk.

 

Markus Bassler —  Startete als Tellerwäscher in einem kleine Pariser Restaurant des vorigen Jahrhunderts. Ist Food-Fotograf seit er sich von der Architektur-Fotografie verabschiedet hat. (Du beginnst nämlich mit den Gebäuden zu sprechen, wenn du vier Stunden auf den richtigen Moment wartest, um auf den Auslöser zu drücken. Mittlerweile knurrt dann auch der Magen. Food-Fotografie bringt dich immerhin in die Nähe eines Küchenchefs.) Food-verrückt seit des ersten Shootings im „El Bulli“ in den 1990ern. Schon immer unterwegs auf allen Kontinenten, um den eigenen Horizont zu erweitern und neue Motive zu finden. Liebt immer noch architektonische Linien und Räume – und wäscht auch noch täglich Teller ab.

Oliver Hick-Schulz —  Foodstylist und Editorial Designer. Wuchs in einem kleinen Hotel im Spessart auf und liebt die Welt des Gastgebens. Liest Kochbücher wie andere Leute Krimis, rührt als leidenschaftlicher Koch Lektüre und Erlebtes immer wieder aufs Schmackhafteste zusammen – und setzt als Foodstylist Essen und Trinken mit einem Höchstmaß an Fingerspitzengefühl (gern auch mal gepaart mit einem kleinen Augenzwinkern) in Szene. Gestaltet und konzipiert ansonsten vor allem Magazine und Bücher – vorwiegend für Kunden aus dem Gourmet-und Kulturbereich. Gab sein diesbezügliches Wissen u.a. an der Academy of Visual Arts weiter – und heimste für seine Arbeit schon eine ganze Reihe von Auszeichnungen ein.

Isabella Stirm —  Ist ideenreich, konzeptstark und immer hungrig. Hungrig nach gutem Essen, guten Geschichten und guter Gesellschaft. Als österreichische Winzerstochter packt die Grafikdesignerin gerne mit an und bringt handwerkliches Geschick und viel Leidenschaft in ihre Arbeit ein. Die Liebe zu einfachen Gerichten und „gscheidn“ Lebensmitteln hat sie im Burgenland sozusagen in die Wiege gelegt bekommen: Dort, im östlichsten Zipfel Österreichs, ist sie als Teil einer Großfamilie aufgewachsen. Danach zog es sie in die große Stadt. Erst Wien, dann Hamburg. In diversen Werbe- und Designbüros hat sie an ihren Grafik- und Kommunikations-Skills gefeilt, um sich dann in Frankfurt auf Corporate Design und Markenentwicklung zu spezialisieren. „Professionelles Arbeiten auf Augenhöhe und mit Herzblut – darauf hab ich immer an Gusta!“